Tagesausflug Schonach

Ausflug in den Hochschwarzwald mit Wanderung auf dem Erlebnispfad, Besuch der ersten weltgrößten Kuckucksuhr und einer Runde Minigolf oder Planschen im Schwimmbad

Galerie
Eine Familie steht an einer Hörstation und lauscht den Geräuchen des Waldes © Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Tipps

10 Uhr: Naturerlebnispfad Schonach
Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es mit Hansi Holzknecht auf dem Rundwanderweg durch den Schwarzwald. Die Tourist-Info bietet eine kleine Broschüre für den Erlebnispfad. Die Beschilderung mit der Schnabelspitze des Spechtes zeigt den Weg vorbei an verschiedenen Stationen. Am Ende des Weges erhalten alle Kinder, die die Fragen richtig beantwortet haben,  das Diplom zum Juniorförster bzw. zur Juniorförsterin.
Naturerlebnispfad Schonach

12 Uhr: Mittagessen
Nach der Wanderung sind sicher alle hungrig. Ein Picknick am Waldrand ist jetzt genau das Richtige. Wer Appetit auf ein typisches Schwarzwälder Mittagessen hat, wird im Gasthof Wilhelmshöhe, einer urigen Wanderwirtschaft, fündig.
Gasthof Wilhelmshöhe

14 Uhr: Erste Weltgrößte Kuckucksuhr
Zu einem Urlaub im Schwarzwald gehört natürlich die berühmte Kuckucksuhr. Daher führt der Nachmittagsausflug zur ersten weltgrößten Kuckucksuhr (über drei Meter) im Untertal in Schonach. Das Besondere: Besucher dürfen ins Innere der Uhr treten und befinden sich mitten im Uhrwerk einer echten Schwarzwälder Kuckucksuhr. Zu jeder vollen Stunde schaut und ruft der Kuckuck aus dem Fenster.
Kuckucksuhr in Schonach

16 Uhr: Minigolf oder Wasserrutsche?
Zum Abschluss spielt die ganze Familie eine Runde Minigolf im Kurpark in Schonach oder alle erfrischen sich im Schonacher Naturschwimmbad mit Wasserrutschen, Matschplatz und Snacks für den kleinen Hunger.
Minigolf Schonach
Naturschwimmbad Schonach

Container
Weiterführende Inhalte