Heidelbeerkuchen

Frisch aus dem Wald gepflückt kommen die Heidelbeeren bei "Oma Veronika" in den Teig und hüllen die Stubenluft in einen verführerischen Duft, der nur noch davon übertroffen wird, wenn „Oma“ den fertigen Kuchen aus dem Ofen holt. Dann heißt es nur noch: abwarten bis er abgekühlt ist! Derweil kommt "Hahn und Henne", das Schwarzwälder Kultgeschirr auf den Tisch und dann heißt es: Guten Appetit im Achertal!

Heidelbeerkuchen mit Baiser
Heidelbeerkuchen mit Baiser - © Tourist-Information Seebach

Zutaten für den Boden

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Teel. Backpulver
  • 70 g Zucker

Zutaten für den Belag

  • 500 g Heidelbeeren

Zutaten für den Guss

  • 3 Eiweiß
  • 75 g Zucker
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Teel. Speisestärke

Zubereitung

Die Zutaten für den Boden zu einem Knetteig verarbeiten.
Den ausgerollten Boden mit den Heidelbeeren belegen.
Den Kuchen ca. 30 Minuten bei 150° C backen.

Tipp: Ein Päckchen Vanillepudding sieben und unter die Heidelbeeren mischen, um den Saft zu binden.
Das Eiweiß steif schlagen und langsam den Zucker unterrühren. Puderzucker und Speisestärke sieben und unterheben. Auf den vorgebackenen Kuchen auftragen und nochmals ca. 20 Minuten backen.