Familienurlaub ohne Handicap

Pressemitteilung vom 27. Februar 2018

Wer mit dem Rollstuhl raus in die Natur oder als Gehörloser an einer Führung teilnehmen möchte, steht oft vor unüberwindlichen Hindernissen. Das gilt insbesondere für Familien, die Kinder mit einem Handicap haben. Die familienfreundlichen Orte und Unterkünfte in Baden-Württemberg bieten für sie viele Möglichkeiten, die in jeder Hinsicht barrierefrei sind.

Mit Esel und Rollstuhl unterwegs

Esel haben ein ruhiges und herzliches Wesen, davon ist Andreas Harr überzeugt. Mit seiner Familie und seinen Vierbeinern lebt er in Grüntal, einem Ortsteil von Freudenstadt im Nordschwarzwald. Regelmäßig veranstaltet er Spaziergänge, bei denen Urlauber seine Esel führen dürfen. Auch Kinder und Erwachsene mit Behinderungen sind dabei willkommen. Ihnen tut der Umgang mit den freundlichen Eseln besonders gut, wie Andreas Harr oft schon erlebt hat. Gerne erinnert er sich an einen 13-Jährigen mit Down-Syndrom: "Zu Beginn hat sich der Junge noch ängstlich versteckt", erzählt Harr, "doch am Ende der Tour hat er den Esel selbst geführt – und es dabei besser gemacht als viele andere." Normalerweise führt Harrs Tour querfeldein durch die Natur, aber wenn sich Gäste im Rollstuhl, mit Gehhilfe oder Kinderwagen anmelden, bietet er eine Alternativroute auf asphaltierten Wegen an.

>> Eseltouren in Freudenstadt im Schwarzwald

>> Barrierefrei übernachten: Ferienhof Hirschfeld bei Freudenstadt

Berollbare Wege statt Holpertouren

Von barrierefreien Touren profitieren nicht nur Kinder im Rollstuhl. Die Ideen und Angebote der familienfreundlichen Orte kommen auch allen anderen Urlaubern zugute. So freut sich die Familie mit Kinderwagen ebenfalls über Wege, die nicht zur schmalen, kaum noch befahrbaren Holpertour werden. Eine große Auswahl barrierefreier Touren bietet das Ferienland Schwarzwald zwischen Furtwangen, Schonach, Schönwald und St. Georgen an. Eine Broschüre informiert über die Wanderwege und gibt neben Streckenlänge und Anstieg auch Hinweise dazu, ob sie sich für jeden Rollstuhl oder nur für Elektro-Rollis eignen. Darüber hinaus weist sie auf Sehenswürdigkeiten, Toiletten und Einkehrmöglichkeiten hin, die barrierefrei sind.

>> Barrierefreie Wandertouren im Ferienland Schwarzwald

>> Broschüre: Barrierefreie Wanderwege im Ferienland Schwarzwald

Barrierefreie Wildnis im Nationalpark

Barrierefreie Veranstaltungen finden Interessierte auch im Nationalpark Schwarzwald. Für Gehörlose gibt es beispielsweise eine Familien-Wildnisübernachtung, bei der viel Wissenswertes in Gebärdensprache erklärt wird. Auch die Rundwanderung zu den "Wilden Wasserfällen" in Allerheiligen wird in Gebärdensprache geführt. Für Erwachsene und Kinder mit Sehbehinderungen oder eingeschränkter Mobilität organisiert das Nationalparkzentrum am Ruhestein weitere Veranstaltungen und Spaziergänge.

>> Barrierefreie Angebote im Nationalpark Schwarzwald

Erlebnisse für Höhlenforscher und Abenteurer

Besondere Einschränkungen müssen Familien mit Handicap oft in Höhlen oder Freizeitparks in Kauf nehmen. Die Bärenhöhle in Sonnenbühl auf der Schwäbischen Alb ist zwar nicht gänzlich barrierefrei, aber dennoch etwa bis zur Hälfte mit dem Rollstuhl befahrbar. Leih-Rollstühle und detaillierte Informationen dazu, welche Wege leicht zu bewältigen und welche Attraktionen für Rollstuhlfahrer und Blinde zugelassen sind, geben auch die Freizeitparks: das Ravensburger Spieleland, der Erlebnispark Tripsdrill und der Europa-Park in Rust. Der Europa-Park bietet außerdem in allen seinen Hotels behindertengerechte Zimmer an, in Tripsdrill ist eines der Baumhäuser barrierefrei zugänglich.

>> Bärenhöhle Sonnenbühl

>> Barrierefreie Angebote im Ravensburger Spieleland

>> Barrierefreie Angebote im Erlebnispark Tripsdrill

>> Barrierefreie Angebote im Europa-Park