Familienradtour am Bodensee

Rund um den Bodensee gibt es viele Möglichkeiten, den See und die wunderschöne umliegende Landschaft mit dem Rad zu erkunden. Nicht nur trainierte Radler haben hier ihren Spaß. Die Radwege sind auch für jüngere und ungeübtere Fahrradfahrer ein Erlebnis. Stefanie von Family Escapes hat es mit ihren Kindern selbst ausprobiert und erzählt begeistert von ihrer Reise.

"Hier will ich später mal wohnen!" Unsere zehnjährige Tochter strahlt. Und ich kann sie absolut verstehen. Die Landschaft am Bodensee ist einfach fantastisch. Wir sind zur Zeit der Apfelernte dort und können uns nicht satt sehen an den unzähligen Reihen hübscher Obstbäumchen überall. Wie schön, dass wir ein ganzes Wochenende hier in Kressbronn verbringen dürfen. Unser Reise-Motto diesmal: Fahrradfahren. Die erste Radtour startet gleich am nächsten Vormittag: Auf dem, auch für unseren noch nicht so geübten siebenjährigen Radler, prima fahrbaren Bodensee-Radweg geht es bis Lindau. Dabei fordern die Kids unterwegs regelmäßig Stopps ein – am See, um Segelboote zu fotografieren, an Bauernhöfen mit kleinen Ständen voll frischem Obst oder selbstgemachtem Honig, und vor allem an den zahlreichen Spielplätzen entlang des Radwegs legen wir ausgedehnte Pausen ein.

Nach rund drei Stunden erreichen wir unser Ziel, die Insel Lindau. Hier bummeln wir über den Kunsthandwerkermarkt, decken uns mit unglaublich leckerem Käse ein, bewundern die Fingerfertigkeit einer Steinmalerin und landen schließlich am wunderschönen Hafen dieses pittoresken Städtchens. Nach all dem Radeln, Klettern und Laufen entscheidet unser Sohn, dass er definitiv jetzt extrem müde Beine habe und keine Kraft fürs Zurückradeln übrig sei. Sehr praktisch: Der Hauptbahnhof liegt gleich nebenan, wir packen die Räder in den Zug und sind zehn Minuten später zurück in Kressbronn. Zum Abendessen fahren wir in einen Biergarten, der wunderschön auf einer Anhöhe in Kressbronn liegt. Seeblick mit Sonnenuntergang inklusive. Die Kids toben die meiste Zeit auf der Hüpfburg nebenan und wir – ja, wir sitzen wieder mal da, schauen in die Landschaft und freuen uns.

Tipps

Der Bodensee-Radweg führt meist auf ebener Strecke direkt am Ufer um den See, ist prima ausgeschildert und es gibt unzählige Gelegenheiten für schöne Stopps. Aber auch abseits dieses bekannten Wegs fanden wir als nicht sehr erfahrene Radler das Fahrradfahren am Bodensee super. Rund um Kressbronn gibt es eine Menge zu entdecken: Wir waren noch im wunderbaren Strandbad (große Liegewiese mit vielen Bäumen direkt am See) und im historischen Bauernhof Milz. Auf die To-Do-Liste fürs nächste Mal haben unsere Kinder den Abenteuer-Park gesetzt, den Bauernpfad und den Naschgarten.

Über Family Escapes

Auf ihrem Familienreiseblog www.familyescapes.de schreibt Stefanie seit vier Jahren über kleine und große Trips mit ihrer Familie. Dabei wachsen die Themen mit ihren beiden Kindern mit. Gab es zu Beginn vor allem Tipps für entspanntes Reisen mit Baby & Kleinkind, geht es inzwischen auch um schöne Städtereisen, Roadtrips durch Europa oder das Abenteuer Fernreise. Ein Blog-Dauerbrenner sind Ausflüge und Wochenend-Trips in Süddeutschland. Aktuelle Einblicke gibt es auch regelmäßig auf Instagram und Facebook.